Dilas Arts

Models - Shootings- Fotografie

MODELS  MODELS GESUCHT BUCHUNG FAQ FIRMEN SPECIALS LINKS KONTAKT
 IMPRESSUM
FAQ - Häufige Fragen - für Models & Visagisten/Maskenbildner

Wir suchen immer wieder Models! Wer Interesse hat, melde sich einfach und fülle das Modelformular (LINK!) aus. Wir suchen und fotografieren Frauen, Kinder und Teens. Für Männer gibt es z.Z. nur kostenpflichtige Shootings:

Frage: Ich habe Interesse! Und was nun?

Antwort: Du füllst erst einmal das Modelformular aus. Das Formular wird nach dem Ausfüllen und dem Klicken auf "Senden" automatisch an uns gesendet! Danach gibt es eine Nachricht von uns, was im Weiteren geschieht. Achte darauf, dass mindestens eine Emailadresse und Handynummer von Dir angegeben wird. Drücke beim Ausfüllen niemals die Taste "Enter".

Was ist ein kostenloses Shooting?

Wenn Du auf unserer Webseite das Modelformular ausfüllst, hast Du die Chance von uns ein kostenloses Shooting zu erhalten. Das heißt, in dem Fall bekommst Du einen Shooting-Termin mit einem echten Fotografen, eine eigene Galerie mit Deinen tollen Fotos auf unser Webseite plus Sedcard und das alles garantiert kostenlos! Dafür bürgen wir mit unserem Namen! Geld kostet es nur, wenn Du Sonderleistungen nutzen möchtest wie eine Visagistin oder ein Studio.

Was ist ein kostenpflichtiges Shooting?

Wenn Du Dich bei uns für ein kostenloses Shooting beworben hast und kein kostenloses erhalten hast, dann kannst Du bei uns trotzdem ein Shooting erhalten. Es ist dann halt nur nicht kostenlos. Der Preis für ein kostenpflichtiges Shooting wird Dir dann zugesendet. Du musst aber nicht das kostenpflichtige Shooting annehmen. Bei uns ist alles freiwillig.

Ich habe eigene Fotos. Darf ich die in eurer Galerie benutzen?

Nein, wir akzeptieren in unserer Galerie nur Fotos, die von unseren Fotografen erstellt wurden. Bewirb Dich einfach für ein Shooting. Ungefähr 30% der Bewerberinnen erhalten ein kostenloses Shooting bei uns!

Ich habe keine Ahnung und noch nie so was gemacht! Ist das schlimm?

Nein. Wir freuen uns über jede Bewerbung, auch wenn Du keinerlei Erfahrungen besitzt. Neue Gesichter sind immer willkommen!

Ist das Shooting wirklich kostenlos, wenn ich gesagt bekomme, es ist kostenlos?

Ja, das Shooting ist kostenlos, WENN Du einen Termin ohne Visagistin nimmst! Die von uns vorgeschlagenen Termine sind entsprechend gekennzeichnet. Wenn Du einen Termin mit Visa nimmst, kostet Dir das Shooting 30 Euro. Wenn Du Dir lieber 30 Euro sparen willst, dann nimm einen Termin ohne Visa. Du musst Dich dann nur selbst schminken.

Was bringe ich an Kleidung zum Shooting mit?

Am besten ausgefallene Kleidung, fantasievoll, mystisch oder elegant, heiß und sexy, verführerisch. Nur Jeans und T-Shirt/Sweater sind nicht zu empfehlen. Empfehlenswert sind 3-5 verschiedene Outfits. Bei dem Shooting wirst Du in der Regel in 3 Outfits fotografiert. Du kannst dem Fotografen vorher ein paar Outfits per Fotos zukommen lassen, wenn Du unsicher bist, welches Outfit gut wäre. Fotografiere Dich doch einfach mal in dem Outfit mit dem Handy und schicke die Fotos an den Fotografen. So kann er Dich und Deine Kleidung sowie die Location besser einschätzen und abstimmen.

Wie läuft das Shooting denn so ab?

Das erste Shooting ist immer ein Test-Shooting. Zum Shooting kommen meistens insgesamt mindestens zwei Models und manchmal eine Visagistin oder Maskenbildnerin und/oder Stylistin. Es werden drei Durchgänge gemacht, d.h. 3 Mal umziehen und 3 Mal fotografiert werden. Insgesamt werden ca. 50-100 Fotos von Dir gemacht, wovon die 12 besten später ausgesucht werden. Alles Weitere findest Du in der E-Mail des Fotografen.

Was ist denn so Thema bei dem Shooting?

Thema beim Shooting haben wir beim ersten Shooting immer Richtung Fashion und Romantic. Ist ja in erster Linie ein Test-Shoot, damit schon mal Fotos vorliegen. Feste Themen-Shootings gibt es nur beim zweiten Shooting - aber nur, wenn das erste Shooting sehr gut lief, die Chemie zwischen Fotograf und Model stimmt und das Model danach auch Lust hat, öfter mal hervorragende Fotos zu machen. Diese Entscheidung hängt aber von unserem Fotografen und seiner Beurteilung von Dir ab.

Was bring ich mit zum Shooting?

Es werden insgesamt 3 Durchgänge in 3 Outfits gemacht, d.h. 3 Mal umziehen. Für das Shooting empfehlen wir schicke Kleidung (keine Jeans und Sweatshirt!), attraktiv und ruhig und auch sehr sexy, WENN Du magst - musst Du aber nicht, wenn Du nicht möchtest. Es gehen auch romantische Kleider, elegante Kleider oder pompöse Kleider oder Oberteile im (leichtem) Mittelalter-Look sind auch immer sehr gut für Shootings. Ebenso Accessoires wie Ketten, Armbänder, Ringe, Brillen usw, was eben in Reichweite ist und was Du auf den Fotos gern sehen möchtest. Als kleiner Geheimtipp: Unser Fotograf mag sehr gern roten Lippenstift und Overknee-Strümpfe oder sogar ein Samtband für den Hals. Wer das zum Shooting mitbringt, hat schon halb gewonnen. ;-)
Outfits: Es wäre vorteilhaft, wenn Du vor dem Shooting dem Fotografen ein paar Fotos von Dir in einigen Deiner Outfits schicken würdest, um die Location besser bestimmen zu können, an dem Ihr dann fotografieren werdet. Diese Fotos kannst Du ja eben mit dem Handy machen oder mit einer Digicam per Selbstauslöser.

Was ist denn ein Themen-Shooting?

Wenn der Fotograf sehr zufrieden mit Dir war und denkt, dass das Shooting optimal lief, kann es sein, dass er Dir anbietet, ein oder mehrere weitere Shootings zu machen - natürlich nur, wenn Du auch Interesse daran besitzt. Beispiele für ein 2. Shooting bzw. ein Themen-Shooting wäre ein Fantasy-Shooting, Wasser-Shooting, Dessous-Shooting, History-Shooting (50er Jahre, 20er Jahre, Mittelalter usw.), Gothic-, Fetish-, Steampunk-, Nixen-Shooting, High-Fashion oder Provo-Shooting (halt was Provokantes um zu schocken). Was Dir halt gefallen würde. Das kannst Du dann mit dem Fotografen absprechen.

Was sind denn die optimalen Maße für ein Model oder was für ein Profil wünscht ihr euch?

Für unsere Auftraggeber brauchen wir keine bestimmte Größe bei einem Model, wir nehmen also auch kleine Models. Auf Fotos ist die Größe oft nicht zu erkennen. Aber wir brauchen schlanke Models. Optimal wäre folgende Rechnung: Größe minus 120 = Optimales Gewicht. Beispiel: Wenn Du 1,70 m groß bist, dann solltest Du ungefähr 50 kg wiegen, bist Du 1,80 groß, dann 60 kg. Wenn Du Körbchengröße C, D oder mehr hast, dann kannst Du ruhig mal 5 kg mehr wiegen, das ist kein Problem. Solltest du bei diesen Beispielen weniger wiegen, ist das völlig okay. Überschreitest Du aber das Gewicht mit dieser Faustformel, dann kann es oft sein, dass Du bei uns kein kostenfreies Shooting erhältst.

Darf ich meine Fotos auch bei Facebook oder Instagram oder so veröffentlichen?

Die meisten Agenturen und Fotografen wollen das nicht, aber bei uns bist Du richtig! Du darfst natürlich Deine Fotos in Social Medias veröffentlichen. EInzige Bedingung ist: Das Fotos darf nicht nachträglich verändert werden, außerdem muss der Fotograf erwähnt werden.

Habt Ihr Tipps im Umgang mit dem Fotografen?

Erst einmal ist es überhaupt nicht schlimm, wenn Du vielleicht kaum Erfahrung hast oder noch nie ein Shooting hattest. Das ist kein Problem, darauf ist der Fotograf vorbereitet. Denke aber daran, der Fotograf beurteilt später, ob es sich lohnt, mit Dir zu arbeiten oder nicht. Denn er ist es ja, der Dich persönlich kennenlernt und Deine Mitarbeit, Deine Motivation und Dein Können beurteilen wird. Er hatte ja schon hunderte von Models fotografiert und weiß genau, worauf es ankommt. Im Weiteren lies auch gründlich die E-Mail, die Dir der Fotograf zuschickt, denn darin befinden sich oft auch wichtige Informationen. Auch ist es vorteilhaft, wenn man vor dem Shooting vor dem Spiegel übt, z.B. arrogant und selbstbewusst zu sein oder mal traurig oder ein tolles Lachen zu haben. Kleine Schauspielrollen werden auch immer wieder beim Shooting verlangt oder sich bestimmte Dinge vorzustellen, um dann darauf schauspielerisch zu reagieren.

Hab ich eine Chance als Model ins Geschäft einzusteigen?

Ob Du Modelaufträge erhältst, können wir nicht im Vornherein sagen. Es kommt darauf an, wie Du vor der Kamera bist, wie engagiert und ehrgeizig Du bist und natürlich wozu Du bereit bist usw. Du kannst aber in jedem Fall mit den Fotos, die unser Fotograf von Dir macht, in unserer Galerie aufgenommen werden und Du kannst Dich mit den Fotos überall anders auch noch selbständig bewerben. Wir helfen primär Newcomer, dass sie ins Model-Business einsteigen können. Einige Models, die teilweise sogar bekannt geworden sind, haben zuerst bei uns angefangen. Aber man sollte sich keine großen Hoffnungen machen. Von 20 Models ist vielleicht ein Model dabei, dass es schafft, oft Aufträge zu bekommen und ins Business einzusteigen. Sieh zu, dass Du dieses eine Model bist! Als Tipp: Wenn Du den Fotografen sehr stark beeindruckst, bist Du schon mal einen Schritt weiter!

Wie bekomme ich denn mein Geld als Model bei euch?

Sobald Du zu einem Auftrag gebucht wirst, erhältst Du zwischen 56-72 Euro pro Stunde vom Auftraggeber. Du sagst dem Auftraggeber, er soll dies auf Dein Konto überweisen. Sobald Du das Geld bekommen hast, überweist Du davon 20% an Dilas Arts, d.h. an uns, zzgl. MWSt von 19%. Beispielrechnung: Dein Verdienst: 1000 €. Davon gehen 20% an Dilas Arts = 200 €. Von den 200 € kommen noch mal 19% MWSt drauf, das wären dann 38 €. Somit gehen dann 238 € an Dilas Arts und die restlichen 762 € wären dann Dein reiner Verdienst an dem Auftrag.

Wie ist denn mein Verdienst als Visagistin/Maskenbildner bei euch?

Wir suchen immer interessierte VisagistInnen und MaskenbildnerInnen. Du bekommst bei einem Shooting 30 Euro pro anwesendes Model und Fotografen. Manchmal ist nur ein Model da an einer Location, manchmal aber auch fünf.

Ich bin Gothic (Emo). Macht das was?

Wir sind auch für sämtliche Randgruppen sehr offen und freuen uns sehr über ausgefallene Shootings, ob Du Gothic, Emo, Punk, Fetischbraut oder sonst etwas bist. Wir freuen uns auch über Deine Bewerbung!

Ich möchte gern eine Freundin mitbringen. Geht das?

Du kannst auch gern eine Freundin mitbringen, die Interesse am Fotografieren hat und ebenfalls Fotos von sich haben möchte. Am besten ist es dann, dass sie sich schnell bewirbt und ihr dann zusammen zu dem Shooting erscheint. Alternativ kannst Du Dich für einen Shootingtermin entscheiden, an dem bereits ein Model teilnimmt, dann bist Du nicht ganz so alleine, dann werdet Ihr im Wechsel fotografiert. Du kannst aber auch eine Freundin mitbringen, die Dich schminkt. Da bei dem Shooting nur Frauen bzw. Mädchen sind, sollten auch die Begleitpersonen immer nur weiblich sein.

Geht auch ein Home-Shooting bei mir Zuhause?

Du kannst unseren Fotografen für ein "Home-Shooting" befragen. Dann kommt der Fotograf zu Dir ins Haus und macht dort Fotos. Dort kann die ganze Familie dabei sein. Doch ein "Home-Shooting" ist nicht immer kostenlos und der Preis misst sich an der Entfernung.

Kann ich meinen Freund oder meine Eltern mitbringen?

Als volljähriges Model solltest Du stets versuchen, selbständig und selbstbewusst aufzutreten. Den Freund oder die Mutter zum Shooting mitzubringen und die beim Shooten unbedingt dabei sein wollen, würde nur zeigen, dass Du unselbständig und hilfebedürftig bist. Ein Freund, der Dir beim Shooting hinterherläuft ist ein No-Go in jedem Alter! Das zeigt, dass Du einen sehr eifersüchtigen Freund hast und Du nicht den Mut hattest, ihm das zu sagen, dass er zu Hause bleiben soll. Darüber hinaus irritiert es das Model und den Fotografen, wenn Mutter, Vater oder Freund zuschauen, weil wir aus Erfahrung wissen, dass ein gewisser Rollenkonflikt entsteht beim Fotografieren und so kann nicht vernünftig gearbeitet werden. Außerdem lässt sich unser Fotograf ungern bei der Arbeit über die Schulter gucken. Das würde Dir vermutlich auch nicht gefallen, wenn man Deine Arbeit inspiziert. Wenn Du trotzdem nervös oder ein wenig unsicher bist, dann lasse Dich von einer Freundin begleiten. Freund oder Eltern können Dich gern zum Shooting hinbringen und Dich nach dem Shoot wieder abholen, das ist kein Problem. So können sie sich den Fotografen anschauen und sicher gehen, dass nichts passieren kann, wenn Du hingebracht und wieder abgeholt wirst. Wenn Du noch nicht volljährig bist, können Deine Eltern Dich gern bringen und auf der Bank warten, während Du fotografiert wirst. Oder sie bringen Dich nur hin und holen Dich später wieder ab. Du kannst aber auch eine Freunidn mitbringen, die Dich dann schminkt.

Ich bin minderjährig, darf ich trotzdem teilnehmen an einem Shooting?

Ja, das geht. Bevor ein Fotohooting stattfindet, musst Du als minderjährige Teilnehmerin einen Vertrag von Deinen Eltern unterschreiben lassen. Diesen Vertrag findest Du HIER.

Was bedeutet bei Euch dieses Bonuspunkte-System?

Das ist sehr einfach zu erklären! Wenn Du bei uns Model bist und eine Freundin von uns erzählst und sie sich dann bei uns bewirbt, dann auch angenommen und von uns geshootet wird, dann erhältst Du von uns 20 Bonuspunkte. Sobald Du 100 Bonuspunkte gesammelt hast, bekommst Du von uns 50 Euro geschenkt!

Wie viel kostet mich das Fotoshooting bei Euch?

Wenn Du unsere Anforderungen erfüllst, ist das Shooting für Dich kostenlos (bis auf die 20 Euro für die Visagistin)! Ebenso kostenlos ist eine kleine, digitale Sedcard sowie eine Galerie mit 12 der besten Fotos von Dir auf unserer Webseite. Daher ist es wichtig, dass Du uns für die Bewerbung für ein kostenloses Shooting ein Foto von Dir zukommen lässt und das Modelformular komplett und lückenlos ausfüllst. Solltest Du unsere Anforderungen nicht erfüllen, werden wir Dir alternative Möglichkeiten vorschlagen. Wir können unserem Wissen nach behaupten, dass wir vermutlich im Vergleich zu anderen sehr günstig sind.

Wann findet das Fotoshooting statt?

Momentan samstags oder sonntags. Bei Außenaufnahmen meistens morgens ab 10 oder 11 Uhr oder notfalls ab mittags. Natürlich gibt es auch mal andere Wochentage nach Absprache. Im Sommer gibt es natürlich mehr Termine als im Winter. Wenn Dir ein Termin optimal erscheint, bitte melden und reservieren lassen. Schön wäre es, wenn der Termin auch eingehalten wird, da es sonst unfair den anderen Models gegenüber wäre, wenn deren Termine dadurch aufgeschoben werden, wenn sie hätten vorher erscheinen können.

In welcher Stadt findet das Shooting statt?

Das Shooting findet in der Regel in Salzburg statt.

Was bedeutet Outdoor und Indoor und Shooting?

Outdoor ist aus dem Englischen und bedeutet, dass es "außerhalb" ist, also draußen im Freien stattfindet, während mit Indoor ein Studio oder eine andere Räumlichkeit gemeint ist. Shooting hingegen ist ein Fachwort für das Fototreffen, das Treffen, an dem dann die Fotos 'geschossen' werden.

Ich möchte aber viel lieber in einem Studio Fotos machen! Geht das?

Natürlich geht das. Wir müssen Dir dann zusätzlich 95 Euro Aufwand- und Mietgebühr berechnen. Ein Outdoor-Shooting kostet hingegen nichts zusätzlich.

Macht Ihr auch pornografische Sachen?

Nein, keine pornografischen Sachen, aber es ist möglich, dass auf Wunsch des Models Teilakt- oder Aktfotos gemacht werden können. Das muss dann mit dem Fotografen persönlich geklärt werden.

Kommen eure Fotografen auch zu dem Model, wenn es zu weit weg wohnt?

In der Regel nicht, weil z.B. ein kostenloses Shooting schon sehr teuer für Dilas Arts ist und darum kann nicht auch noch die Fahrt zu Dir bezahlt werden. Wenn Dir das Shooting wirklich wichtig ist, dann kommst Du auch. Wenn Du aber unbedingt möchtest, dass der Fotograf zu Dir kommt, dann kannst Du ihn buchen.

Welche Links muss ich beachten, die man auf Eurer Seite findet?

Es gibt nicht viele Webseiten, die wirklich wichtig für Dich sind, aber die folgenden sind schon sehr wichtig für Dich:

1. Das Modelformular. Du solltest es komplett ausfüllen, damit wir später Deine Sedcard und Dein Profil zusammenstellen können. Du findest es HIER!

2. Dann noch diese FAQ hier, die Du gerade liest. Es ist nichts anders als eine Zusammenstellung vieler häufiger Fragen und Antworten, damit Du nicht so viele Emails schreiben brauchst und wir nicht so viel zurückschreiben müssen.

3. Und unsere Mitarbeiterseite (s. Hauptseite unten), die nur für unsere Models zugänglich ist. Die Daten dazu bekommst Du bei uns. Dort sind viele nützliche Tipps enthalten und andere vorteilhafte Infos für Dich und Deinem zukünftigen Weg als Model sowie allgemeine Stellenangebote manchmal.

Was macht Ihr für Fotos?

Vorwiegend Portrait, Fashion, Romantik, Gothic, Fantasy. Nur auf Wunsch auch manchmal reizvolle, sexy oder Akt-Fotos, aber wir machen keine pornografischen Fotos. Es werden i.d.R. drei Durchgänge mit einem jeweils unterschiedlichen Outfit gemacht.

Welche Fotos kriege ich nach dem Shooting?

Du bekommst 12 Fotos kostenlos, die auch in einer Galerie auf unserer Webseite ausgestellt werden.

Bekomm ich noch mehr Fotos als 12 Stück?

Du kannst alle Fotos auf einer persönlichen CD haben, die bei dem Shooting entstanden sind. Diese CD kostet Dir jedoch 125 Euro, weil wir dann die anderen Bilder auch noch extra bearbeiten und eine CD für Dich erstellen müssen. Die 12 Fotos aus der Galerie sind aber auf alle Fälle kostenlos für Dich! Die Bezahlung der 125 Euro bedeutet aber nicht, dass Dir die Fotos dann gehören, es heißt nur, dass wir Dir mehr Fotos bearbeitet haben als nur 12 Stück. Das Copyright (Urheberrecht) bleibt laut Gesetz immer beim Fotografen.

Welche Art Fotos kommen denn bei Agenturen/Fotografen/Firmen usw. am besten an?

Wenn Du ein tolles Gesicht und eine gute Figur hast, hast Du schon ganz gute Chancen. Manches Model ist bereits durch unser Portal und durch unsere Fotos von großen Agenturen entdeckt und fest unter Vertrag genommen worden. Natürlich ist es schon richtig, dass je interessanter und reizvoller die Fotos sind, desto mehr Interesse und Aufmerksamkeit erregen Deine Fotos. Von offenen Nacktaufnahmen raten wir aber grundsätzlich ab.

Bezahlt Ihr Anreise und Spesen für das Model?

Nein, da unsere Dienstleistung bei einem kostenlosen Shooting schon genügend Kosten für uns aufwirft, die mehrere hundert Euro betragen und Dir aber nichts kosten wird, ersetzen wir keine Spesen. Auch senden wir keinen Fotografen in Deine Stadt - es sei denn, Du würdest den Fotografen dafür extra buchen und bezahlen.

Was geschieht mit den Fotos nach dem Shooting?

Wir veröffentlichen die Fotos auf unserer Webseite und erstellen damit eine Sedcard für Dich mit 12 Fotos. Außerdem veröffentlichen wir die Fotos auf Model- und Fotografenportalen, um Werbung für Dich und uns zu machen. Wenn Du Glück hast, dann wird die eine oder andere Agentur, ein Fotograf oder sonst wer auf Dich aufmerksam. Wir wählen natürlich nur seriöse Portale, das ist garantiert!

Ich weiß meine Maße nicht. Was kann ich tun?

Die Maße betreffen den Umfang Deiner Brust, Taille und Becken. Wenn Du ein Maßband zu Hause hast, kannst Du dies benutzen, um den Umfang dieser drei Körperbereiche zu messen. Diese werden auf der Sedcard angegeben. Wenn Du kein Maßband hast, nimm einfach einen Bindfaden oder eine lange Schnur. Halte sie z.B. ein bisschen stramm um Deine Taille herum, merke Dir danach mit den Fingern, wie der Umfang war und miss ihn dann mit einem Lineal aus. So fährst Du weiter mit Brust und Becken und schon hast Du Deine Maße. Man legt dazu das Maßband auf die Brust und führt es um den Körper herum, das gleiche bei der Taille und dem Becken. NICHT unter der Brust messen.

Ich weiß meine Konfektionsgröße nicht. Was kann ich tun?

Zierliche Frauen haben meistens die Konfektionsgröße 32-34. Schlanke haben 36-38, und Frauen mit vielen Rundungen haben 40, 42 oder mehr. Es ist fast so wie mit den Schuhgrößen.

Ich glaube, ich hab nicht euer Profil was ihr sucht. Bin ich zu schwer? Was mache ich dagegen?

Das kann auch ein Grund sein. Was man dagegen macht? Wenn es einem wichtig ist, macht man viel Sport und stellt seine Ernährung um und bewirbt sich dann später noch mal.

Darf ich die Fotos aussuchen, die in meine Galerie kommen?

Wenn Du ein kostenloses Shooting erhalten hast, dann nicht, weil wir nicht auf Eitelkeit, sondern noch auf andere Dinge bei einem Foto achten müssen, wie Licht, Fototechnik, Farbtemperatur, Kolorierung, Lichttiefe, Schärfe, Kallibrierung u.v.m. Das können wir einem Model nicht zumuten all diese Dinge zu wissen. Solltest Du ein kostenpflichtiges Shooting in Anspruch genommen haben, kannst Du Deine Fotos für die Galerie selbst zusammenstellen, auch wenn wir eigentlich davon abraten.

Darf ich die Fotos auch selber bearbeiten?

Nein, weil unser Fotograf die Fotos an einem speziellen und kallibrierten Grafikmonitor bearbeitet hat und darum sind die Fotos bereits in Helligkeit, Kontrast und Farbe optimal berechnet. Außerdem steht auf jedem Foto der Name des Fotografen, wenn das Foto dann einfach nachbearbeitet und veröffentlicht wird, schadet das dem Ruf des Fotografen. Zur Bearbeitung gehört jede Art von Veränderungen an dem Foto, wie Beschneiden, Farbe ändern, kleiner oder größer machen, Signatur entfernen usw.

Gibt es eine Altersbegrenzung?

Ja, wir haben die Grenze ziemlich hoch gesetzt, d.h. weibliche Models vom 10. bis zum 30. Lebensjahr. Andere Jahrgänge können wir leider kaum ins Programm nehmen, damit die jüngeren Models nicht so viel kompensieren müssen, wenn es um Präsentationen usw. geht. Solltest Du ein bezahltes Shooting wünschen, gibt es nur eine Veröffentlichung Deiner persönlichen Galerie auf Bezahlung.

Ich möchte meinen festgelegten Shooting-Termin absagen. Was nun?

Das ist kein Problem... ABER bedenke: Wenn Du Deinen Shooting-Termin absagen möchtest, vielleicht weil Du nervös bist und nun eine Ausrede suchst und das Shooting dann bestimmt viel zu kurzfristig absagst, bedenke folgende Dinge:

1. Du nimmst einem anderen Model die Chance, Deinen ausgesuchten Termin zu nutzen, weil Du zu spät absagst.
2. Du Dich wieder hinten in die Schlange stellen musst, weil sonst andere Models später dran kommen würden.
3. Der Fotograf und ggf. die Visagistin haben sich extra für Dich frei genommen und sich abgesprochen.

Aus dem Grund UNBEDINGT nur dann absagen, wenn Du wirklich nicht kommen kannst!

Bekomme ich meine Fotos auch zu sehen?

Natürlich. Jedes Model erhält innerhalb einer Woche ihre 12 Fotos kostenlos. Auf Wunsch auch eine persönliche CD mit den gelungenen Fotos, die bei dem Shooting gemacht worden sind, die dann aber kostenpflichtig wäre. Auf dieser CD befinden sich verschiedene Versionen eines jeden Fotos, wie sie beim Shooting erstellt wurde sowie die bearbeiteten und veränderten Fotos. Nicht brauchbare Fotos werden im Vornherein gelöscht.

Wie soll ich denn fotografiert werden?

Du musst nichts! Es ist alles freiwillig und obliegt Deiner Entscheidung. Außerdem sind wir im Voraus an modebewussten und eleganten, schönen und faszinierenden Fotos interessiert. Akt und Erotikfotos machen wir nur auf ausdrücklichen Wunsch des Models. Auch wirst Du bei uns zu nichts gedrängt. Unsere Vorschläge werden nur einmal gemacht und wenn Du nicht möchtest, werden sie auch schnell wieder vergessen. Natürlich arbeiten wir mit mehreren Fotografen und unterschiedlichen Interessen, aber im Ganzen sind wir in der Regel auf Mode und Portraits ausgerichtet, wenn nicht anders erwünscht.

Was nehme ich mit zur Fotosession?

Es kommt auf Deinen Typ und Dein Alter an und welche Art von Fotos Du machen möchtest. Im Normalfall sind am besten ausgefallene, elegante und aufreizende Kleidung mit hohen Schuhen. "Heiß und sexy", wie Heidi sagen würde. Bitte nach Möglichkeit keine preiswerten Wollsachen, da diese die Farben auf den Fotos verändern können. Auch keine simple Jeans mit Shirt oder Sweater. Das ist langweilig.

Es werden beim Shooting insgesamt 3 Durchgänge in 3 Outfits gemacht, d.h. also 3 Mal umziehen. Für das Shooting empfiehlt der Fotograf: Overknee-Strümpfe und Rock oder Kleid im französischen Style oder auch Teenie- oder Lolita-Outfit o.ä. Alternativ gehen auch romantische Kleider, elegante Kleider oder Glamour-Kleider bzw. Abiball-Kleid oder Kleider/Oberteile im (leichtem) Mittelalter-Look oder was Romantisches wie sommerlich-luftiges Blümchenkleid bzw. was mit Spitze ist auch immer sehr gut für unsere Test-Shootings. Oder aber Hotpants mit Bluse oder komplett in Jeans mit Hotpants. Dessous (auch mal unter dem Kleid) ist auch immer sehr imponierend. Ebenso Accessoires wie Ketten, Armbänder, Ringe, Halsbänder, Diadem usw., was eben in Reichweite ist und was Du auf den Fotos gern sehen möchtest. Auf Wunsch geht auch Gothic-, Emo-, LARP-Kleidung oder andere ausgefallene Klamotten oder Hochzeitskleid. Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, Du entscheidest.

Wie pose ich denn vor der Kamera?

Du kannst HIER eine Zusammenstellung vieler möglicher Posen finden. Studiere so viele davon ein, wie es geht, dann bekommen die Fotos auch eine besondere Note. Ansonsten wird der Fotograf Dir helfen, das richtige Posing zu finden.

Wie werden aus den digitalen Fotos richtige Fotos?

Zuerst brauchst Du die CD mit den Fotos in hoher Auflösung (nicht die aus der Galerie, die sind zu klein und nur für das Internet und Entwicklungen bis 9x13 gedacht). Dann kannst Du in fast jedem größeren Fotogeschäft die digitalen Fotos wie ganz normale Fotos "entwickeln" lassen. Wenn Du es ganz einfach haben willst, gehe auf die Webseite www.1nightprint.de. Dort kannst Du Dir ein Konto anlegen, die Fotos von Deiner CD zum "Entwickeln" hinaufladen und 24 Stunden später sind die Fotos bereits in der bevorzugten Größe in Deinem Briefkasten.

Wie verdiene ich Geld?

Es gibt eine genaue Staffelung für Deinen prozentualen Verdienst. In der Regel entrichtest Du 20% an Dilas Arts (als Präsentations-, Werbe-, Bearbeitungs- und Vermittlungsgebühr), der Hauptteil von 80 % steht dann Dir zu. Du solltest immer in Kontakt mit uns bleiben, z.B. über Email oder Telefon für spontane Anfragen von Firmen oder Privatpersonen etc.. Wenn Du Dir selbständig einen Auftrag vermittelst, erhält Dilas Arts und der Fotograf natürlich nichts. Das ist alles im Vertrag festgehalten.

Kann ich auch andere Agenturen nutzen, wenn ich bei euch bin?

Natürlich. Die Fotosession und Deine Galerie auf unseren Seiten sowie die Nutzung des Vermittlungsdienstes und Werbemaßnahmen sind für Dich kostenlos und unverbindlich (bei Erhalt eines kostenlosen Shootings). Du verpflichtest Dich nur eine Vermittlungs-, Präsentations und Werbegebühr zu entrichten, FALLS durch unsere Hilfe ein Auftrag oder ein Verdienst für Dich entsteht. Wenn Du aber bei einer Agentur unter Vertrag stehst, kannst Du zwar mit unserem Fotografen Fotos machen, aber Du darfst nicht von uns weitervermittelt werden. In dem Fall bekommst Du zwar eine Galerie bei uns, aber keine Sedcard.

Was seid Ihr denn genau für eine Agentur?

iWir sind eine geschlossene Modelkartei und offene Modelagentur. In der Regel, wenn jemand Fotos von Dir macht, bekommst Du Deinen Stundenlohn oder Deine Tagesgage und das ist alles. Der Fotograf oder die Agentur muss natürlich Dein Einverständnis haben, dass a) die Fotos veröffentlicht werden und/oder b) verkauft werden. Das musst Du dann mit dem Fotografen bzw. der jeweiligen Agentur abklären. Wenn die erstellten Fotos dann verkauft werden sollen, dann kannst Du einen höheren Stundenlohn verlangen, aber mehr Rechte hast Du nicht, da Du nur das Motiv bist und nicht der Künstler, der die Fotos/Bilder erstellt. Wenn Du aber in einer festen Modelagentur bist, die Dich ganz allein unter Vertrag nimmt (dann darfst Du zu keiner anderen Agentur mehr gehen oder mit sonst wem Fotos machen, die nicht die Modelagentur vermittelt hat), dann läuft auch die Bezahlung und alles über die Modelagentur und Du bekommst dann einen kleinen Teil davon, meist so 20%. Sobald Du über uns einen Auftrag erhältst, dann nimmst Du das Geld von dem Kunden an, z.B. 56 Euro/Std. und Du darfst dann 80% behalten, 20% geht an Dilas Arts für Vermittlung, Werbe- und Aufwandsgebühr. Das gilt natürlich nur bei Aufträgen, die über uns an Dich weitergegeben wurden.

Wenn ich bei euch nicht gebucht werde, was hab ich dann für Chancen?

Wir hatten schon einige Models, die durch unsere Fotos und Galerie von einer größeren Agentur entdeckt und dann übernommen und manchmal sogar fest unter Vertrag gestellt wurden. Außerdem kannst Du Dich mit den Fotos überall bewerben und hast dadurch sowieso schon viel bessere Chancen als andere. Wenn Du bei uns nicht gebucht wirst, solltest Du eigene Anstrengungen unternehmen, Dich z.b. irgendwo bewerben oder Kontakte knüpfen. Du darfst dafür gern die Fotos verwenden, die Du mit unserem Fotografen gemacht hast. Wir sind also eine optimale Startposition für Deine Karriere.

Ich habe seit 1 Woche keine Rückmeldung erhalten. Was ist passiert?

Vermutlich ist das Modelformular oder die Email verlorengegangen und Du solltest sie schnell noch einmal absenden, denn normalerweise wird auf jede Email innerhalb von zwei Tagen geantwortet.

Was hat es mit dem Vertrag auf sich?

Es wird ein formloser Vertrag an Dich zur Unterschrift gegeben, der das Copyright und die Nutzungsbedingungen regelt (wenn Du noch keine 18 bist, sollten unbedingt Deine Erziehungsberechtigten für Dich unterschreiben). Der Fotograf erhält immer das Copyright. Die Nutzungsbedingungen werden von den meisten Agenturen noch nicht mal ans Model weitergegeben, aber in unserem Fall schon. Du kannst dann die Fotos (aber nur unter Nennung des Fotografen) ausstellen, wo Du möchtest. Ebenso erhält Dilas Arts das Nutzungsrecht und kann Deine Fotos auf seinen Seiten ausstellen.

Darf ich die Fotos nachträglich verändern, die der Fotograf gemacht hat?

Nein, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Fotografen. Auch muss der Name des Fotografen immer angegeben werden, wenn die Fotos irgendwo veröffentlicht oder ausgestellt werden (Facebook, Instagram usw.). Andernfalls verstößt Du gegen das Urheberrecht. (siehe Urheberrechtsgesetz vom 9. September 1965 (BGBl. I S. 1273), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 10. November 2006 (BGBl. I S. 2587)

Darf ich mir die Fotos für die Sedcard aussuchen?

Ja, aber nur, wenn Du die große Sedcard gekauft hast (49 Euro). In dem kostenlosen Shooting ist nur die "kleine" Sedcard enthalten von denen wir die Fotos auswählen.

Wie kann ich dann ganz eigene Fotos für mich bekommen, für die niemand ein Copyright hat außer mir?

Geld regiert die Welt. Man muss dann einen Fotografen engagieren, ihn für das Shooting bezahlen und ihm danach das Copyright abkaufen. Dann hätte das Model ganz eigene Fotos. Die Preise beginnen hier ab ca. 250 Euro für das Shooting und ca. 1000-3000 Euro für das Copyright der Fotos eines Shootings. Danach gehören die Fotos nur Dir! (Siehe dazu den folgenden Link mit einer Zusammenfassung einer bekannten Rechtsanwältin aus Augsburg: LINK).

Ich habe schon Fotos und brauch kein Shooting von euch! Was mach ich jetzt?

Leider akzeptieren wir nur die Fotos, die von unseren Fotografen gemacht wurden. Dadurch haben wir keine Probleme mit Copyrights und es gibt keine Verwechslungen.

Ich habe kein kostenloses Shooting bekommen? Was mach ich jetzt?

Du kannst dann ein kostenpflichtiges Shooting in Anspruch nehmen. Infos werden Dir dafür automatisch zugesendet, wenn Du kein kostenloses Shooting erhalten hast.

Ich habe ein Shooting mit euch gemacht und die Fotos sind toll geworden, aber ich glaube, ich will lieber doch nicht modeln. Was passiert jetzt?

Du hast ein kostenloses Shooting erhalten, weil Du a) ins Profil gepasst hast und b) Du mit uns zusammenarbeitest. Wenn Du jetzt doch nicht mehr modeln möchtest, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Du bezahlst das Shooting nachträglich, dann darfst Du die Fotos behalten und auch überall veröffentlichen. Oder Du verzichtest auf die Fotos, löschst sie und veröffentlichst sie nirgendwo. Dann vergessen wir das einfach alles und es ist okay. Wenn Du weder bezahlen noch auf die Fotos verzichten willst, musst Du das mit unserem Fotografen klären. Wahrscheinlich wird es keine Probleme geben, FALLS Du ihm auch erlaubst, dass er die gemachten Fotos für seine eigene Webseite nutzen kann.

Ich habe kein kostenloses Shooting bekommen? Warum?

Wir sind gegenwärtig 3 Personen, die darüber entscheiden, ob jemand ein kostenloses Shooting erhält oder nicht. Ungefähr 30 bis 40% erhalten ein kostenloses Shooting. Wenn keines gewährt wird, liegt es an der Stimmenmehrzahl der Personen, die sich dagegen entschieden haben. Das kann viele Gründe haben, z.B. das Alter oder lieblos ausgefüllte Modelformulare oder es wurden auf Rückfragen überhaupt nicht reagiert, und natürlich auch, ob das Model für uns aufgrund ihrer Maße vermittelbar ist oder nicht. Ebenso kann es möglich sein, dass in der letzten Zeit bereits zu viele kostenlose Shootings vergeben wurden. Wenn die Maße nicht stimmen und das Model passt darum nicht in unser gesuchtes Profil, kann sie das ja ändern, wenn es einem wichtig ist. Wenn man bei uns kein kostenloses Shooting erhält, muss das keine Kritik an Deinem Aussehen sein und eine Ablehnung sollte nicht als Bewertung gesehen werden. Auch sollte man jetzt nicht glauben, dass man als Model überhaupt keine Chance hat. Für uns steht die Vermittelbarkeit weit vorne.

Was sind denn die besten Maße, um bei euch als vermittelbar zu gelten?

Größe ist nicht so wichtig, aber ein gewissen Modelgewicht sollte vorhanden sein. Als Faustregel kann man hier sagen: Dein gegenwärtiges Gewicht muss in etwa mit der Formel vereinbar sein (Größe in cm minus 120). Natürlich können hiervon Abweichungen bestehen, wenn eine Person viel zu groß ist (so ab 1,90 m= oder viel zu klein ist (ab 1,55). In der Regel jedoch ist dies eine gute Faustformel. Beispiel: Wenn Du also 1,70 m groß bist, dann solltest Du ungefähr 50 kg wiegen. Wenn Du Körbchengröße C, D oder mehr hast, dann kannst Du ruhig mal 5 kg mehr wiegen, das ist kein Problem.

Ich habe noch keinen Auftrag über Euch bekommen. Warum?

Einige Models werden bei uns häufiger mal gebucht, andere wiederum nur selten oder überhaupt nicht. Die Gründe sind dafür oft, dass das Model auf seiner Sedcard entweder für zu wenig Gebiete einsatzbereit ist oder dass das Model bereits auf den Fotos zeigt, dass sie das Posing nicht richtig beherrscht oder zu verklemmt erscheint und und nicht locker genug ist oder weil die Maße nicht stimmen. Es gibt viele Gründe. Versuche den Grund mit uns zu besprechen und wir geben Dir gern mögliche Gründe an.

Ich bin männlich. Bekomme ich auch ein Shooting?

Männer werden auch von uns geshootet, aber nur kostenpflichtig. Ein Shooting kostet 395 Euro.

Ich habe noch Kontakt zu anderen Agenturen bekommen. Sind die seriös? Worauf muss ich achten?

Ablehnen sollte man in den folgenden Fällen:

1. Wenn man für ein Test-Shooting (TFP) im Anschluss plötzlich doch bezahlen muss.
2. Wenn man die Models auf der Webseite der Agentur nur einsehen kann, wenn man sich dafür registrieren muss.
3. Wenn kein Impressum vorhanden ist.
4. Wenn keine AGB vorhanden sind.
5. Wenn man kein gutes Gefühl hat.
6. Wenn die Agentur will, dass man einen Vertrag unterschreibt, der Dich dann an die spezielle Agentur bindet und Du Dich nirgendwo anders mehr bewerben darfst (es sei denn, die Agentur liefert Dir wirklich einen sicheren, nachweisbaren und guten Verdienst).
7. Wenn Du die gemachten Fotos von Dir überhaupt in keiner Weise irgendwie verwenden darfst (keinerlei Nutzungsrechte erhältst)
8. Wenn keine Webseite existiert.
9. Hat der Fotograf schon anderswo Fotos veröffentlicht in Portalen o.ä.? (besser wenn ja)
10. Ist die Emailadresse des Fotografen/Agentur entsprechend der Webseitenadresse oder doch nur bei einem kostenlosen Anbeiter wie GMX, Web.de o.ä. (besser ist es, wenn die Emailadresse entsprechend der Webseite ist.)